fr lb de it pt en
 
13. Januar 2020

Besuch von Dr. Antonius Hamers an der LSRS

Gespräche über die Beziehungen zwischen Staat und Religionsgemeinschaften in Luxemburg

Vom 9. bis zum 10. Januar konnte die LSRS Pfarrer Dr. Antonius Hamers, Leiter des Katholischen Büros in Nordrhein-Westfalen, empfangen. Grund des Besuches war sein Interesse für die Beziehungen zwischen Staat und Religionsgemeinschaften in Luxemburg, für die Fragen, wie sich diese seit den Konventionen von 2015 verändert haben und welche Auswirkungen dies auf die einzelnen Gemeinschaften hat.

Generalvikar Patrick Muller, Pfarrer Dr. Antonius Hamers, Dompropst Georges Hellinghausen, Prof. DDr. Jean Ehret

Um Dr. Hamers unterschiedliche Perspektiven darzubieten, organisierte Prof. Dr. Jean Ehret, Direktor der LSRS, Gespräche mit Vertretern unterschiedlicher Religionsgemeinschaften. So entstand unter anderem ein interessanter Austausch mit dem Titularpfarrer der Protestantischen Kirche in Luxemburg Volker Strauss, mit dem Weihbischof Leo Wagener, mit dem Generalvikar Patrick Muller sowie mit dem Präsidenten der Schura, Faruk Licina.

Faruk Licina (Schura), Pfarrer Dr. Antonius Hamers, Prof. DDr. Jean Ehret, Liz Lambert

Dr. Hamers geht davon aus, dass sich das derzeitige Verhältnis zwischen Staat und Kirchen in Deutschland, welches auf Kooperation beruht, in den nächsten Jahren verändern wird bzw. muss. Inwiefern könnte das luxemburgische Modell bei möglichen Umstrukturierungen als eine Art Vorbild dienen?

Fotos: ©LSRS


 
LUXEMBOURG SCHOOL OF RELIGION & SOCIETY
LSRS – Centre Jean XXIII
52 rue Jules Wilhelm
L-2728 Luxembourg

Twitter
Facebook
Linkedin
© Luxembourg School of Religion & Society
certains droits réservés . Some Rights Reserved

Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
+352 43 60 51
office lsrs.lu