fr lb de it pt en
Nicolas de Cues, homme politique, diplomate, théologien européen – Nikolaus von Kues, Politiker, Diplomat, Europäischer Theologe
30. Oktober 2019

Politisches Engagement im 21. Jahrhundert – ein Gespräch mit Nikolaus von Kues

Vortrag von Prof. Dr. Harald Schwaetzer am 18. November

Bei Gelegenheit der Ausstellung „Nikolaus von Kues, Politiker, Diplomat, Europäischer Theologe“ hält am 18. November um 18.30 Uhr Prof. Dr. Harald Schwaetzer einen Vortrag an der LSRS im Centre Jean XXIII.

Nikolaus von Kues war nicht nur Philosoph und Kardinal, er war auch ein leidenschaftlicher und erfolgreicher Politiker. Die Einheit Europas im Wiener Konkordat von 1448, eine Art Vorläufer der EU, geht maßgeblich auf ihn zurück. Die Einung von Ost- und Westkirche in den 30er Jahren des 15. Jahrhunderts macht er durch seine Reise nach Konstantinopel möglich. So wundert es nicht, wenn wir aus der philosophisch-theologischen Reflexion des Cusanus über den Menschen zahlreiche grundlegende Punkte finden, die politisches Engagement bis heute fundieren können. Sie sollen im Vortrag entfaltet werden.

Prof. Dr. Harald Schwaetzer: Geboren 1967 in Telgte bei Münster, studierte ev. Theologie, Latein, Philosophie und Pädagogik, wurde 1997 in Philosophie promoviert, habilitierte sich 2006 in Philosophie, wurde berufen an das Institut für Cusanus-Forschung an der Universität Trier (2002-2008), an die Alanus Hochschule (2009-2014) sowie als Mitgründer an die Cusanus Hochschule (2014-2019). Gegenwärtig hat er die akademische Leitung der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte inne, sowie eine Gastprofessur an der Universität Hildesheim. Er ist Mitherausgeber der „Allgemeinen Zeitschrift für Philosophie“ und „Coincidentia. Zeitschrift für europäische Geistesgeschichte“, Mitherausgeber der Buchreihen „Texte und Studien zur europäischen Geistesgeschichte“ und „Philosophie interdisziplinär“. Zudem ist er Mitglied im Scientific Board verschiedener internationaler Fachzeitschriften und Buch-Reihen.

Veröffentlichungen

  • Harald Schwaetzer, Marie-Anne Vannier (Hg.), Nikolaus von Kues: Die Großregion als Denk- und Lebensraum, Münster 2019.
  • H. Schwaetzer, K. Zeyer (Hg.), Das Europäische Erbe im Denken des Nikolaus von Kues. Geistesgeschichte als Geistesgegenwart, Münster, Aschendorff, 2008.
  • „Europas Wurzel. Zur gemeinsamen Geschichte von Wissenschaft und Kunst“, in: H. Schwaetzer, K. Zeyer (Hg.), Das Europäische Erbe im Denken des Nikolaus von Kues. Geistesgeschichte als Geistesgegenwart, Münster, 2008, S. 47-64.
  • „Europa gestalten: das Erbe des Nikolaus von Kues“, in: H. Schwaetzer, K. Zeyer (Hg.), Das Europäische Erbe im Denken des Nikolaus von Kues, op. cit., S. 19-43.
  • Harald Schwaetzer, Matthias Vollet (Hg.), „Wertebildung in Europa“, in: Coincidentia, Beiheft 1, Münster, 2012.
  • „Nikolaus von Kues und Martin Luther“, in: Der Traum Europas. „Kultur und Sozialität als Aufgabe“ [24], 2000, S. 265-268.

Vortrag auf deutsch / intervention en allemand
Möglichkeit zum Austausch; anschl. Umtrunk

Expo Cues – Flyer A5
PDF 492.1 kB, 30. Oktober 2019
 
LUXEMBOURG SCHOOL OF RELIGION & SOCIETY
LSRS – Centre Jean XXIII
52 rue Jules Wilhelm
L-2728 Luxembourg

Twitter
Facebook
Linkedin
© Luxembourg School of Religion & Society
certains droits réservés . Some Rights Reserved

Dateschutz . Protection des données
Ëmweltschutz . Protection de l'environnement
+352 43 60 51
office lsrs.lu